11. Etappe: die Hälfte ist geschafft

Weintrauben? Ich will Wein!
Weintrauben? Ich will Wein!

Vormittags bedeckt, danach sonnig, 22-29 Grad, Wind aus meist westlicher Richtung (wechseln)

 

Bei der Abfahrt und 09:51 bot sich uns eine wunderbare Wetterlage. Es war bewölkt bei ca. 21 Grad, dazu wieder ein wenig Rückenwind. Ideale Verhältnisse, um schnell voranzukommen. Als wir uns in Bewegung setzen, surrten unsere Räder bald im Einklang. Nur unterbrochen durch das zufriedene Klicken der exakten Gangwechsel unserer Schaltungen.
Gegen Mittag erreichten wir so auf dem Weg nach Süden die Stadt Bézier. Die Skyline der Stadt am Fluss Orb versprach ein gutes Foto, so dass wir auf der Pont Vieux stoppten. Hier sollte ein besonderes Erinnerungsfoto von uns vor der Kathedrale St. Nazaire entstehen. Damit wir zwei auch zusammen auf dem Foto erscheinen, bemühten wir einen Passanten mittleren Alters uns zu fotografieren und drückten ihm unsere Handykamera in die Hand.
Hieraus sollte sich eine längere Pause auf der Pont Vieux entwickeln: Es war dem Monsieur einfach nicht begreiflich zu machen, die Kamera lediglich in unsere Richtung zu halten und auf den einzigen Knopf an dem Handy zu drücken. Nein, der gute Mann wollte krampfhaft immer irgendwo durch das Handy hindurchschauen. Wir zeigten ihm mehrfach den Bildschirm, auf dem das Motiv deutlich zu sehen war.“So halten, hier drücken, fertig!“,brachte Udo hervor. Keine Chance (Stichwort: Pannemann). Dauernd stammelte er etwas wie „..pas des lunettes“. Nach dem 8. Versuch, suggerierten wir ihm unsere Begeisterung über ein erfolgreiches Foto und bedankten uns deutlich. „Merci,merci und Tschüss“. So bin ich halt allein auf dem Foto mit etwas verknitterter Miene abgelichtet.

Gegen etwas nach 16:00 kamen wir an unserem Quartier Fitou an, nicht weit vom Mittelmehr und nicht mehr weit von der spanisch-französichen Grenze entfernt.

So ganz nebenbei sei erwähnt, dass heute ungefähr die Hälfte der Gesamtstrecke schon hinter uns liegt.

 

 

Streckenlänge: 148 km, Max. Steigung: 10%, Höhenmeter: 570, Schnitt 27,0 Kmh, Pannen: keine

Kathedrale St. Nazaire in Bézier
Kathedrale St. Nazaire in Bézier
ein Land des Weins....
ein Land des Weins....

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Holger Steuer (Mittwoch, 12 September 2012 15:29)

    Haut rein Jungs, Klasse Bilder

  • #2

    Armin Sieker (Mittwoch, 12 September 2012 15:36)

    Ja die französische Sprache hat schon ihre Tücken. Aber mit Händen und Füßen gehts irgendwie. So bin ich gut das Ardeche Tal gekommen. Ich war da mit dem Motorrad und bn dann gepaddelt. Das war aber garaniert nicht so anstrengend wie Eure Tour. Ich wünsche Euch noch viel Spaß und denkt immer dran: Das schwarze nach unten.

    Gruß
    Armin Sieker
    Spvg Hesselteich

  • #3

    Steffen Mielke (Donnerstag, 13 September 2012 07:07)

    Hallo Jungs,
    Ihr seid wirklich zu beneiden, es scheint Ihr werdet von Tag zu Tag fitter! Was macht eigentlich der 3. Mann?? Hab den Schreibtisch voll Arbeit, das Freibad hat dicht gemacht und heute morgen in Bockhorst 5 Grad noch Fragen....
    Laßt geeeen, bis denne Gruß Steffen

Rad-Marathon für einen guten Zweck

 

Start: 10.06.2017

Wo: Stodieks Hof, Halle/Westf., Stodieks Hof 2a

Ziel: Nordkap am 02.07.2017

Wofür: Projekt "Tour für Teilhabe" vom wertkreis Gütersloh 

Spendenkonto:

wertkreis Gütersloh gGmbH

 "Tour für Teilhabe"

 IBAN:

DE21 4785 3520 0000 0566 63

 BIC: WELADED1WDB
 Kreissparkasse Wiedenbrück

(Spendenbescheinigung wird auf Wunsch ausgestellt)

Trainingsvorbereitungen
Der Countdown läuft.docx
Microsoft Word Dokument 717.2 KB