29.08.2013 Etappe 7: endlich ohne Regenbekleidung

Wetter: sonnig 20-29°C, Wind von vorn, Strecke: 168 km, Höhenmeter: 500

 

Wider Erwarten mutierte unsere heutige Alpenetappe bis zum Quartier am Gardasee zu einer reinen Flachetappe. Aus den ursprünglich geplanten 3400 Höhenmeter wurden lediglich 500. Wie konnte das sein? Dass die Vorplanungen diesbezüglich ziemlich ungenau waren, können wir ncht leugnen, aber dass wir um fast 3000m daneben liegen würden.... dafür gibt es eine einfache Erklärung: Unsere Hauswirtin aus dem letzten Quartier in Lana schlug uns eine Alternativroute vor, als wir ihr unsere weitere Streckenplanung vorgelegt hatten. Warum fahrt ihr nicht an der Etsch entlang? Es führt ein schöner Radweg immer am Fluss entlang, der euch fast bis an den Gardasee leitet. Dadurch könnt ihr das Gebirge meiden. (leider kann ich den tirolerischen Dialekt nicht wörtlichlich zitieren). Er gab keinerlei Diskussionen bezüglich dieser neuen Route, da zeigten wir uns sehr flexibel. Die 30 Mehr-Kilometer nahmen wir gern in Kauf.

Wir wurden nicht enttäuscht, der Radweg an der Etsch konnte wirklich jedes Radlerherz erfreuen. Links und rechts den Blick auf die Gebirgszüge, Burgen an den Hängen und immer an dem idyllischem Fluss entlang. So erreichten wir locker Trento. Kurz hinter Trento wurde die Idylle jäh unterbrochen, als wir plötzlich durch einen Pfiff von hinten und ein "attenzione" aufgeschreckt wurden. Eine Gruppe von 5 italienischen Radsportlern schickte sich an, uns zu überholen. Sie hatten mindestens 10 km/h mehr drauf als wir. Das konnten wir natürlich nicht so mit uns  geschehen lassen und ich gab Hubert und Udo das Zeichen " Hinterher!". So entwickelte sich eine rasante Verfolgungsjagd, bei der wir natürlich auch einen Teil der Führungsarbeit übernahmen. So plötzlich, wie die Gruppe auftauchte, stoppten die Fahrer nach 6 km

und kehrten auf dem Radweg, um den Radweg wieder in umgekehrter Richtung zu befahren. Ein Glück, das Tempo hätten wir nicht lange durchgehalten, wir hatten schließlich noch 70 km vor uns - und das mit reichlich Gegenwind. Aber das war kein Problem, schließlich war das Wetter traumhaft. bei 20°C starteten wir in Lana diesmal ohne die bisher obligatorische Regenkleidung. Das Barometer stieg im Laufe des Tages auf fast 30° C, so dass Udo bei der Ankunft in Brenzone als erste Aktion gleich ein Bad im Gardasee unternahm.

 

 

Wasser unter uns haben wir lieber als Wasser von oben
Wasser unter uns haben wir lieber als Wasser von oben
Es muss nicht immer ein Rennrad sein
Es muss nicht immer ein Rennrad sein
Wir grüßen die Inclusonics vom Gardasee
Wir grüßen die Inclusonics vom Gardasee

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    S. J. Gerz (Freitag, 30 August 2013 10:10)

    Unter www.facebook.com/wertkreis könnt Ihr einen Video-Gruß der inclusonics an Euch ansehen. Weiterhin: Gute Fahrt und Alles Gute!

  • #2

    Andreas (Inclusonics) (Freitag, 30 August 2013 12:51)

    Hallo ihr 3,
    liebe Grüße aus Gütersloh.
    Die Inclusonics hatten heute einen super Auftritt im FILB. Von der ganzen Bande einen FETTEN GRUSS.
    30 Grad ist schon ziemlich heftig. Passt bitte gut auf euch auf!!!!!!!!
    Lieber Udo, besonders dir soll ich einen ganz lieben Gruß von Minna K. bestellen. Ich werde ständig auf euch angesprochen. Familie, Freunde, Nachbarn im Supermarkt.... alle sind total begeistert.

    Ihr seit einfach die BESTEN und es wird Zeit das wir mal alle kräftig zusammen feiern.

    Andreas

  • #3

    Nora (Inclusonics) (Freitag, 30 August 2013 18:07)

    Hallo Jungs!

    Wir hatten heute einen echt SCHÖNEN AUFTRITT im Filb und hat richtig SPAß gemacht, wie immer!!! Ich und alle anderen Mitgleider der Inclusonics wünschen schöne Grüße und für die restliche Fahrt viel Spaß und kommt gesund wieder!!!!

    NORA

  • #4

    Mitsue Daub (Montag, 06 Februar 2017 07:48)


    Hi there friends, nice article and fastidious urging commented here, I am actually enjoying by these.

Rad-Marathon für einen guten Zweck

 

Start: 10.06.2017

Wo: Stodieks Hof, Halle/Westf., Stodieks Hof 2a

Ziel: Nordkap am 02.07.2017

Wofür: Projekt "Tour für Teilhabe" vom wertkreis Gütersloh 

Spendenkonto:

wertkreis Gütersloh gGmbH

 "Tour für Teilhabe"

 IBAN:

DE21 4785 3520 0000 0566 63

 BIC: WELADED1WDB
 Kreissparkasse Wiedenbrück

(Spendenbescheinigung wird auf Wunsch ausgestellt)

Trainingsvorbereitungen
Der Countdown läuft.docx
Microsoft Word Dokument 717.2 KB