Etappe 12: Das Wetter diktiert den Etappenverlauf

70 km , 600 Höhenmeter, Dauerregen, 8-11 Grad

 

Leider sind wir heute nicht so richtig voran gekommen: nach nur 70 km beendeten die Pedaleure die Tour für heute. Permanenter Regen und niedrige Temperaturen nagten an der guten Laune. Auch um keine Erkältung oder Schlimmeres zu riskieren, wechselten wir auf die Begleitfahrzeuge und setzten damit die Fahrt nach Trofors fort.

 

Am Morgen waren wir mit unserem ungebetenen, aber ständigen Begleiter - Regen - gestartet,
Die Strecke war navigationstechnisch anspruchslos – die Route führte immer der E6 entlang nach Norden – verfahren unmöglich.
Wir verlassen hier die Region Trondelag und bewegen uns auf die arktische Region Nordland zu, einem endlos langen und schmalen Streifen Land nördlich von Trondheim. Nur zwei Straßen bahnen sich den Weg nach Norden, einmal, die Hauptverkehrsader E6 durch ein dicht bewaldetes Tal, die andere über die zahlreichen Fähren, immer am Meer entlang.

 

Wir bewegten uns entlang Hauptverkehrsader, die hier auch recht viel befahren wird, begleitet von einem fast reißenden kleinen Fluss, namens Nansen, der späten in den Nansen-Fjord mündet. Sehr malerisch anzuschauen, auch wenn sich unsere Begeisterung wegen gelegentlich auftauchender kleinerer Eisschollen in Grenzen hielt.

 

Umso dankbarer waren die heutigen Akteure, ins warme Wohnmobil wechseln zu können, wo sie von der Begleitmannschaft mit Kaffee und Schnittchen empfangen wurden.

 

Am Campingplatz in Trofors wurden wir dann von zwei Herren aus dem Raum Köln angesprochen, die ebenfalls hier ihr Quartier bezogen hatten. Sie kamen gerade vom Nordkap und waren bereits wieder auf dem Rückweg. Heute wäre ihr erster Regentag gewesen, ansonsten könne man sich auch jetzt mit leichter Bekleidung am Nordkap bewegen.

Das lässt hoffen! Natürlich sprachen wir noch über unsere Aktion und übergaben einen Flyer.

 

 

 

Schlechte Laune: nicht bei mir!
Schlechte Laune: nicht bei mir!
ich habe alles angezogen was ging
ich habe alles angezogen was ging
Sonnenuntergang: 0:42  Uhr!  Sonnenaufgang: 01:34 Uhr!
Sonnenuntergang: 0:42 Uhr! Sonnenaufgang: 01:34 Uhr!
Sie betreten die arktische Region Nordland
Sie betreten die arktische Region Nordland

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Sven Großebörger (Donnerstag, 22 Juni 2017 19:18)

    Hallo Ralf und Co.,
    sonnige Grüße aus dem heißen Dissen / Hilter in den frischen Norden. Wir kommen ganz schön ins Schwitzen bei M Soft, erfreuen uns aber jeden Morgen an euren Reiseberichten. Viel Spaß weiterhin!
    Grüße auch von Olessja und Svetlana
    Sven

  • #2

    Wilhelm (Donnerstag, 22 Juni 2017 23:37)

    Hallo Mega-Marathonis,
    der Felgenriss ist bedauerlich. Da hat wohl einer die Speiche zu fest angezogen.
    Funktioniert eigentlich das Navi wieder? Wann feiert ihr Bergfest? Wie weit ist es noch
    bis zum Polarkreis?
    Hoffentlich wird das Wetter auf eurer Route wieder besser.
    Viele Grüße
    Wilhelm

  • #3

    Tanja Fr.-Klinge (Freitag, 23 Juni 2017 08:44)

    Hallo Ralf und Mitstreiter,

    da wird einem ja schon frisch beim Lesen ; )
    Tolle Berichte und Bilder, da sitzt man ja fast auf dem Radel direkt neben euch. Freuen uns schon auf die nächsten Berichte. Also gutes Weiterradeln und stramme Waden.

    Lieben Gruß
    Tanja

Rad-Marathon für einen guten Zweck

 

Start: 10.06.2017

Wo: Stodieks Hof, Halle/Westf., Stodieks Hof 2a

Ziel: Nordkap am 02.07.2017

Wofür: Projekt "Tour für Teilhabe" vom wertkreis Gütersloh 

Spendenkonto:

wertkreis Gütersloh gGmbH

 "Tour für Teilhabe"

 IBAN:

DE21 4785 3520 0000 0566 63

 BIC: WELADED1WDB
 Kreissparkasse Wiedenbrück

(Spendenbescheinigung wird auf Wunsch ausgestellt)

Trainingsvorbereitungen
Der Countdown läuft.docx
Microsoft Word Dokument 717.2 KB